Foto-Tapete in Stein-Optik

Der Trend zur Natur und einem bewusstem Leben spielt nicht nur bei der Ernährung oder der Umwelt eine große Rolle. Die Bevölkerung legt immer mehr Wert auf ein naturfreundliches Leben, das sich auch im Wohnstil wieder findet. Deshalb sind Tapeten in Stein-Optik sehr beliebt.

Eine Stein-Tapete kann eine einzigartige Atmosphäre im Raum schaffen. Der natürliche Stil des Steines verleiht einen wohnlichen Charakter. Durch die unterschiedlichen Stein-Arten und Farben kann man verschiedene Wohnstile in den eigenen vier Wänden erschaffen. Meistens wird Vliesstoff verwendet, da sie die unebenen Oberflächen eines Steines hervorragend darstellen.

Tapete in Stein-Optik

Tapete in Stein-Optik

Die ungleichmäßigen Sand-Steine spiegeln den Landhausstil wieder und verleihen ein warmes und wohnliches Gefühl. Schmale schwarze Schiefer-Steine hingegen wirken elegant und kühl und passen zum modernen schlichten Wohnstil. Auch Mosaik-Muster im Mediterranen-Stil verleihen dem Raum seinen eigenen Charakter und einen ganz eigenen Wohn-Stil.

Mit einer Foto-Tapete in Stein-Optik kann man besondere Möbel, Wände oder Wohn-Elemente in Szene setzen. Wie zum Beispiel die Wand hinter dem Kamin im Wohnzimmer, die Kopfwand des Bettes im Schlafzimmer oder die Garderobe im Flur.

Zu beachten ist, dass man diese Tapeten nicht zu häufig einsetzt. Einen ganzen Raum mit einer Stein-Tapete zu tapezieren wirkt erdrückend und ungemütlich. Ein gutes Maß sind ein bis zwei Wände mit einer Steintapete zu tapezieren, damit ein angenehmes Wohngefühl entsteht. Die restlichen Wände sollten nicht mit auffälligen Muster-Tapeten oder Schmuckelementen gestaltet sein. Das lenkt von der Stein-Tapete ab und die gewünschte Wirkung von Naturmaterialien zeigt keinen Erfolg. Zu empfehlen sind schlichte Uni-Farben als Tapete oder Wand-Farbe zu kombinieren.

10 Schritte zu erfolgreicher Verarbeitung von Tapeten

  1. Den Kleister nach Verpackungsanweisung anrühren.

image008

  1. Die Tapetenbahn sollte mit jeweils 5 cm Überstand oben und unten abgemessen werden. Dann kann die Tapete eingekleistert werden hierbei sollte die Weichzeit beachtet werden.

image010

  1. Damit man sich selber nicht einkleistert, kann man die Tapete einschlagen.

image011

 

  1. Die Tapete aufklappen und mit dem einberechneten Überstand an die Wand kleben. Mit einer sauberen Tapetenbürste die Luftbläschen glatt streichen.

image014

 

  1. Den Rest der Tapete ausklappen und die Luftbläschen raus bzw. glatt streichen.

image015

 

  1. Vorsichtig die überstehende Tapete abschneiden.

image018

 

  1. Mit einer sauberen Rolle die Tapete glatt rollen.

image016

 

  1. Die zweite Tapetenbahn kann direkt auf Stoß geklebt werden. Bei einer Muster-Tapete muss darauf geachtet werden, dass das Muster zusammen passt.

image019

 

  1. Wie in Schritt 4 wird die Tapete wieder glatt gestrichen.

image013

 

  1. Mit einem feuchten Schwamm den überschüssigen Kleister vorsichtig abtupfen.

image021